Kfz-Zulassungen wieder im Kreis Olpe möglich

 

+++ Online-Terminreservierung über diese Website zwingend notwendig +++

Wunschkennzeichen wieder möglich

Aber weiterhin keine Umschreibungen von GM- auf OE-Kennzeichen

Zulassungen auch wieder im Rathaus Lennestadt

 

Was ist wieder möglich?

Es können Fahrzeuge von Händlern, Zulassungsdiensten und Privatpersonen wieder im Kreishaus in Olpe angemeldet werden und ein OE-Kennzeichen erhalten. Auch Wunschkennzeichen können für die An- und Ummeldung von Fahrzeugen zugeteilt und reserviert werden.

Die Zweigstelle in Lennestadt (Rathaus) ist nun auch wieder geöffnet, Öffnungszeiten siehe unten. Auch in Lennestadt ist eine Terminbuchung erforderlich. 

Ab 25. Mai sind in der Zulassungsstelle in Olpe (Kreishaus) auch wieder Termine an Samstagen verfügbar. 

Ist eine Terminbuchung erforderlich?

Ja! Termine werden immer am Montag- sowie am Donnerstagmorgen um 8 Uhr für die darauf folgende Woche freigegeben.

Die Terminbuchung ist möglich unter diesem Link: https://tempus-termine.com/termine/index.php?anlagennr=105&anlagentoken=JqpTHau2&anwendung=1 

Bedeutet das, dass alles wieder normal läuft?

Nein. Die Zulassungsstelle befindet sich weiterhin in einem Notbetrieb und wichtige Anwendungen stehen nur als Basisversion zur Verfügung. Das bedeutet: Es können weniger Anliegen bearbeitet werden als normalerweise und die einzelnen Termine dauern etwas länger.  

Können Wunschkennzeichen zugeteilt werden?

Ab sofort können für die An- und Ummeldung von Fahrzeugen wieder Wunschkennzeichen zugeteilt und reserviert werden, und zwar über folgenden Link: Kreis Olpe: Datenschutzerklärung - aktiv (regioit.de)

Aber:

  • Die Ummeldung von Fahrzeugen, die nach dem Hackerangriff in Amtshilfe vom Oberbergischen Kreis (GM-Kennzeichen) oder anderen Kreisen angemeldet worden sind, ist nach wie vor nicht möglich. Da viele Systeme weiterhin lediglich in einem Basisbetrieb zur Verfügung stehen, dauert jeder einzelne Zulassungsvorgang länger als vor dem Cyberangriff. Somit stehen für die Umschreibung von GM auf OE momentan keine Kapazitäten zur Verfügung.
  • Die GM-Kennzeichen bleiben unbegrenzt gültig. Das Fahrzeug behält seine Zulassung. Die Kfz-Halterinnen und -Halter müssen nichts weiter tun!
  • Ebenso können Halterinnen und Halter von Fahrzeugen, die nach dem Hackerangriff ein fortlaufendes OE-Kennzeichen (zumeist OE-Q...) erhalten haben, die betreffenden Kfz noch nicht auf ein OE-Wunschkennzeichen umschreiben lassen.

Fahrzeugbriefe finanzierter Fahrzeuge

Fahrzeugbriefe, die bei Banken/Kreditinstituten hinterlegt sind, müssen an folgende Adresse geschickt werden:

Kreisverwaltung Olpe
Fachdienst Straßenverkehr
Westfälische Straße 75 
57462 Olpe

Diejenigen Fahrzeugbriefe, die während der Übergangszeit an den Oberbergischen Kreis geschickt wurden, werden von unseren Mitarbeitenden dort abgeholt. Die Halterinnen und Halter müssen deshalb nichts unternehmen - fragen Sie jedoch bitte vor einer Terminbuchung sicherheitshalber unter 02761-81485 nach, ob Ihr Fahrzeugbrief bereits in Olpe vorliegt. 

Diese Unterlagen sind notwendig

Welche Unterlagen Sie für Abmeldungen, Neuzulassungen, Umschreibungen und weitere Dienstleistungen der Kfz-Zulassungsstelle benötigen, finden Sie >hier<.

SEPA-Lastschriftmandat

Das für einige Dienstleistungen notwendige SEPA-Lastschriftmandat steht >hier< als Formular zum Download zur Verfügung.

Wie geht es weiter?

Der Kreis Olpe dankt den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis und ihre Geduld in dieser herausfordernden Zeit. Die IT-Experten setzen weiterhin alles daran, um den gewohnten Service wieder bieten zu können.

Öffnungszeiten der Zulassungsstellen (Terminvereinbarung erforderlich!):

Kreishaus Olpe: 

Mo., Mi., Fr.: 8-12 Uhr
Di. und Do.: 8-12.30 Uhr und 13.30-17 Uhr 
Sa.: 8-11 Uhr

Außenstelle Rathaus Lennestadt:

Mo., Di., Mi., Fr.: 8-12 Uhr
Do.: 8-12.30 Uhr und 13.30-17 Uhr