Logo Stadt Hilchenbach

Notfall-Website der Stadt Hilchenbach

Dies ist die offizielle (Notfall-)Homepage der Stadtverwaltung Hilchenbach

zurück zur Startseite

Ehrenamt

Die Stadt Hilchenbach würdigt ehrenamtlich tätige Personen mit der Ehrenamtskarte. Sie ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für langjähriges und überdurchschnittliches bürgerschaftliches Engagement.

Antrag auf Ehrenamtskarte

Antrag auf Jubiläums-Ehrenamtskarte (ehrenamtliche Engagement besteht seit mindestens 25 Jahren)

Vorschlag auf Jubiläums-Ehrenamtskarte

Antrag auf Ehrenamtskarte im social-media-Bereich

Vergünstigung für Inhaberinnen und Inhaber im Stadtgebiet Hilchenbach

Tanz mal wieder - auf in den Frühling hinein!

Mit und ohne Verkleidung legten im Februar zur Karnevalszeit Teilnehmende der Veranstaltungsreihe „Tanz mal wieder“ eine flotte Sohle aufs Parkett. Tanzlehrerin Susanne Tuppeck führte die zahlreichen Gäste mit und ohne Demenz durch ein buntes Programm.

Mit viel Vorfreude geht es nun in die zweite Runde in diesem Jahr! Am Mittwoch, 17. April wird von 14:30 bis 16:00 Uhr in der Tanzschule „Im Takt“ in Netphen-Dreis-Tiefenbach, in der Dreisbachstraße 24, wieder fröhlich das Tanzbein geschwungen. Die Veranstalter Alzheimer Gesellschaft Siegen-Wittgenstein e.V., das Seniorenbüro der Stadt Netphen, die Senioren-Service-Stelle der Stadt Hilchenbach und die Tanzschule laden alle Taktbegeisterten und die, die es noch werden wollen, ein. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung wird durch den Kreis Siegen-Wittgenstein und die Sparkassenstiftung Zukunft gefördert.

Durch die freundliche Unterstützung von Denis Schmidt vom „DS FIT“ Fitnessstudio in Netphen, steht den Teilnehmenden der nahegelegene große Parkplatz zur Verfügung, welcher gut sichtbar ausgeschildert sein wird. Ein barrierefreier Zugang zum ersten Stock ist gewährleistet.

Aufgrund begrenzter Kapazitäten wird um Anmeldung gebeten. Für Fragen auch bezüglich der Anmeldung stehen Frau Marino, Stadt Netphen, Seniorenbüro, Telefon 02738 603 145, E-Mail k.marino@netphen.de und Frau Roth, Stadt Hilchenbach, Senioren-Service-Stelle, Telefon 02733 288 229, E-Mail g.roth@hilchenbach.de zur Verfügung.

Rikschas sind wieder in Hilchenbach unterwegs

Noch einmal Fahrtwind in den Haaren spüren, mal rauskommen und sich gut unterhalten, dieses Zeitgeschenk möchten die Hilchenbacher Rikschapilotinnen und -piloten ihren Fahrgästen auch in diesem Jahr machen.

Das kostenlose Angebot ist für ältere Menschen und Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen gedacht. Gut ausgebildet stehen die Ehrenamtlichen für Fahrten mit der elektronischen Fahrradrikscha für Passagiere bereit.

„Auch in Hilchenbach leben viele Seniorinnen und Senioren in Isolation und Einsamkeit und sind nicht mehr in der Lage, selbstständig am Straßenverkehr teilzunehmen. Diese können aber nun als Passagiere vorne auf der Sitzbank der Rikscha Platz nehmen. Die ehrenamtlichen Piloten sitzen hinter ihnen und treten in die Pedale. Passagiere und Piloten kommen so ins Gespräch und radeln gemeinsam durch das Stadtgebiet“, erklärt Gudrun Roth, Projektleiterin und Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement der Stadt Hilchenbach.

Anmeldungen für Ausfahrten nimmt Gudrun Roth unter der Telefonnummer 02733/288-229 oder per E-Mail an g.roth@hilchenbach.de entgegen. Die Fahrten finden auf eigene Gefahr statt.

Hilchenbacher „Lernc@fé“ besucht Computermuseum

Seniorinnen und Senioren aus Hilchenbach und Umgebung treffen sich jeden Freitagvormittag in den Räumen der KlimaWelten, um Antworten auf Fragen rund ums Handy und zur Sicherheit im Internet zu erhalten. Auch Interessantes aus der Geschichte und zur Entwicklung von Computern erfahren sie im „Lernc@fé digital“. Nun unternahmen die Mitglieder eine Fahrt zum Heinz-Nixdorf-Museum in Paderborn.

Die Idee für die Besichtigung des Computermuseums hatten Harald Prior und Mechthild Schäfer, die das Lerncafé leiten. Gudrun Roth von der Senioren-Service-Stelle der Stadt Hilchenbach und Mitinitiatorin des digitalen Angebots für ältere Bürgerinnen und Bürger begleitete die zwölfköpfige Gruppe.

 Zum Einstieg nahmen die Teilnehmenden an einer einstündigen Führung durch das Museum teil. Dabei wurden einige Nachfragen beantwortet. Außerdem berichteten die Seniorinnen und Senioren von eigenen Erfahrungen. Anschließend tauchten sie selbstständig in über 5.000 Jahre Computergeschichte ein: von Hieroglyphen und einfachen Zahlendarstellungen mit Schnur und Knoten über Rechenmaschinen wie den Abakus, komplizierte Webmaschinen mit Lochstreifensteuerung, zimmergroße Computer mit relativ geringer Leistung bis hin zu immer kleineren Rechnern mit wachsender Rechenleistung, Schnelligkeit und Speicherfähigkeit sowie Robotertechnik.

So lernten die Besucherinnen und Besucher Wissenswertes über die Entwicklung der Datenumsetzung – anfangs auf Papier und Lochstreifen, später digital. Sie bestaunten die Anfänge der mobilen Telefonie mit großen Geräten bis hin zu eher unhandlichen, kleinen Handys, deren Tastatur nur mit einem Stift benutzt werden konnte. Inzwischen werden Smartphone-Displays und Tastaturen wieder größer und damit auch seniorenfreundlicher.

Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer entdeckten im Museum sogar Maschinen, die sie noch aus den persönlichen beruflichen Anfängen kennen, und steuerten Anekdoten bei. Sowohl für Laien als auch für Fachleute war dieser Ausflug sehr bereichernd.

Senioren lieben Kino

Kinoreihe „ohne ALTERsbeschränkung“ startet im März mit acht ausgewählten Filmstreifen in die 16. Staffel

Dieses Jahr haben die Verantwortlichen der Kino-Reihe „ohne ALTERsbeschränkung“, Jochen Manderbach vom Viktoria-Filmtheater Dahlbruch, die Seniorenbeauftragten Gudrun Roth, Frau Marino und Volker Reichmann der Städte Hilchenbach, Netphen und der Universitätsstadt Siegen, ein amüsantes und abwechslungsreiches Kinoprogramm  zusammengestellt.

Von März bis November stehen acht erlesene Filme auf dem Programm!

Die Freunde der Filmreihe erwartet beim Start der Staffel der Film „Enkel für Fortgeschrittene“ am Montag, 11. März, um 17:00 Uhr im Viktoria Filmtheater. Einlass: 16:00 Uhr.

Enkel für Fortgeschrittene (D 2023, 110 Minuten, ab sechs Jahren)

Die flippige Alt-68erin Philippa (Barbara Su­kowa) übernimmt die Leitung des Schüler­ladens „Schlüsselkin­der“, weil ihre hoch­schwangere Tochter Annika das Bett hüten muss. Zusammen mit ihren besten Freun­den Karin (Maren Kroymann) und Gerhard (Heiner Lauterbach) machen sich die drei Oldies daran, den pubertierenden Kindern Mathe und Manieren beizubringen. Doch das ist leichter gesagt als getan.

„Die Fortsetzung ist einer der seltenen deutschen Filme, die souverän mit Humor umgehen. Der Witz entsteht hier nicht aus irrer Übertreibung, sondern aus dem ge­nauen Blick, aus dem komischen Potenzial der Darsteller und einer pfiffigen Montage.“ (epd Film)

Und so sieht das weitere Programm für 2024 aus:

  • Montag, 15. April, 17:00 Uhr: „Was man von hier sehen kann“
    (D 2022, 109 Minuten, ab 12 Jahren)
  • Montag, 13. Mai, 17:00 Uhr: „Weißt du noch“
    (D 2023, 94 Minuten, ab 6 Jahren)
  • Montag, 10. Juni; 17:00 Uhr: „Ein Fest fürs Leben“
    (D 2023, 101 Minuten, ab 0 Jahren)
    Montag, 8. Juli, 17:00 Uhr: „Die einfachen Dinge“
  • (F 2023, 95 Minuten, ab 0 Jahren)
  • Montag, 9. September; 17:00 Uhr: „Die Insel der Zitronenblüten“
    (E 2021, 121 Minuten, ab 12 Jahren)
    Montag, 7. Oktober, 17:00 Uhr: „Schmetterlinge im Ohr“
  • (F 2021, 94 Minuten, ab 0 Jahren)
  • Montag, 11. November, 17:Uhr: „Ein ganzes Leben“
    (D 2023, 115 Minuten, ab 12 Jahren)

Bei fehlender Mobilität können spezielle Fahrdienste für die An- und Abreise zum Kino genutzt werden:

Wer mit dem BürgerBus Hilchenbach zu regulären Bürgerbuspreisen mitfahren möchte, sollte sich bis spätestens eine Woche vor dem Filmtermin unter der Bus-Handy-Nummer: 0151/55 25 22 53 oder bei Gudrun Roth, Senioren-Service-Stelle der Stadt Hilchenbach, Telefon 02733/288-229 anmelden.

Bei jedem Film gilt:

  • Einlass ist immer um 16:00 Uhr, Filmbeginn um 17:00 Uhr.
  • Eintritt: Parkett 6,00 Euro, Balkon 8,00 Euro
  • Es gibt Kaffee und Tee sowie frische Waffeln für den Verzehr am Sitzplatz.

Bitte beachten Sie die veränderte Parksituation aufgrund der Bauarbeiten!

Informationen zum Filminhalt finden Sie jeweils aktuell zur Veranstaltung im Internet-Auftritt des Viktoria-Kinos www.viktoria-kino.de.

Programmflyer zum Download