Dies ist die offizielle Notfall-Homepage der Stadtverwaltung Werl. 

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen und derzeit zur Verfügung stehende Kontaktmöglichkeiten. Aufgrund des Cyberangriffs auf unseren IT-Dienstleister Südwestfalen-IT ist die…

Meldung lesen >

Die Stadtverwaltung ist nach dem Cyberangriff auf die Südwestfalern-IT postalisch,  per E-Mail und per Fax zu  erreichen. Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass es dennoch zu Beeinträchtigungen kommen kann.
Die Stadtverwaltung ist zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet und die Mitarbeitenden sind telefonisch erreichbar.

Öffnungszeiten:
montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr
donnerstagnachmittags von 14.00 bis 18.00 Uhr

Das Bürgerbüro ist zusätzlich montag- und dienstagnachmittags bis 14.00 Uhr und donnerstags durchgehend zu erreichen.

Wichtige Rufnummern:

Rathausinformation
 
02922 8000
 
Bürgerbüro 
   
02922 800-3211
buergerbuero@werl.de
 
Standesamt
 

02922 800-3208
standesamt@werl.de

Abteilung Soziales   
Fax
E-Mail
 
02922 800-5001
02922 800-5199
sozialamt@werl.de
 

Abteilung Stadtplanung,
Straßen und Umwelt
Fax
E-Mail
 

02922 800-6107

02922 800-6199
stadtplanung@werl.de
 
Abteilung Bauordnung und Hochbau   
Fax
E-Mail
 
02922 800-6305
02922 800-6399
david.droeppelmann@werl.de
 
Finanzen und Steuern
 

02922 800-1118
steuerwesen@werl.de

Abteilung Personal
 
02922 800-1101
 
Abteilung Verwaltungssteuerung      
Fax
E-Mail
 
02922 800-1010
02922 800-1099
verwaltungssteuerung@werl.de
 
Kommunalbetrieb/Bauhof    
 
02922 9589243
 

 

Postanschrift:
Wallfahrtsstadt Werl
Hedwig-Dransfeld-Straße 23-23a
59457 Werl

Fax: 02922 800-1999

E-Mail: post@werl.de

Die Stadtinformation ist telefonisch erreichbar unter 02922 8703500, sowie per Mail unter stadtinfo-werl@web.de 

Die Stadthalle Werl ist telefonisch erreichbar unter 02922 97320, die Homepage  www.stadthalle-werl.de funktioniert.
Ebenso ist die Stadthalle per E-Mail unter joerg.henne@stadthalle.werl.de zu erreichen.

Tickets für Veranstaltungen können wie gewohnt in der Stadtinformation oder über Eventim und HellwegTicket gebucht werden.

Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung mbH ist telefonisch erreichbar unter 02922 8784301 - 05

Amtsblatt Haushalt
Amtsblatt Nr. 7/2023                                                             Haushaltsbuch 2024
Amtsblatt Nr. 8/2023  
Amtsblatt Nr. 1/2024  
Amtsblatt Nr. 2/2024  

 

Anfang Februar startet die LEADER-Region ihren Wettbewerbsaufruf für das Regionalbudget 2024. Projektinitiativen aus der Region haben dann wieder die Chance auf bis zu 16.000 € Fördermittel für ihre Projektideen.

Eure Ideen für die Dorf, Stadt und Gemeinde sind wieder gefragt. Mit der Regionalbudget-Förderung der LEADER-Region Börde trifft Ruhr habt Ihr die Chance auf 80%-Förderung für Projekte bis 20.000 € Gesamtkosten. Der Vorteil: Unterstützung bei Antragstellung und Abwicklung erhaltet Ihr durch das Regionalmanagement.

Informationen gibt es in der Online-Infoveranstaltung am 05.02. und auf www.boerdetrifftruhr.de

 

Die Abteilung Bauordnung ist persönlich und telefonisch zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar. 

Bauanträge können schriftlich eingereicht werden. Die Bauberatung findet wie gewohnt statt. 

Seit dem Cyberangriff am 30.10.2023 standen auch im Bürgerbüro und Standesamt der Stadt Werl zahlreiche Dienstleistungen nicht oder nur teilweise zur Verfügung. Unabhängig davon waren Bürgerbüro und Standesamt weiterhin geöffnet, um - soweit möglich – schriftliche Anträge und Anfragen entgegenzunehmen.   

Inzwischen ist jedoch in wesentlichen Bereichen ein Zugriff auf die erforderlichen Fachverfahren wieder möglich. Im Bürgerbüro können daher sämtliche Leistungen wie z.B. An-, Ab- und Ummeldungen vorgenommen sowie Ausweispapiere und Führungszeugnisse beantragt werden. Die Beantragung der Steuer-ID für Neugeborene erfolgt automatisch, derzeit jedoch mit zeitlicher Verzögerung. Das Bürgerbüro wird in diesen Fällen die ID vorab zusätzlich postalisch versenden, um z.B. die Beantragung von Kindergeld zu ermöglichen. Fahrzeugscheinänderungen können noch nicht durch das Bürgerbüro vorgenommen werden. Zu einzelnen Dienstleistungen geben die Mitarbeiterinnen gern nähere Informationen.

Das Online-Terminbuchungssystem wieder online. Online-Terminvergabe
Um den Rückstau aufarbeiten zu können, werden zusätzliche Kapazitäten bereitgestellt. Die in dem Zeitraum ab dem 30.10.2023 gestellten schriftlichen Anträge und Anfragen sind nachbearbeitet.

Die Gewerbean- ab- und ummeldungen können persönlich eingereicht werden. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit. 

Anträge auf Gaststättenerlaubnis sowie Anmeldungen von Veranstaltungen können persönlich, per Fax (02922 800-3298) oder postalisch eingereicht werden und werden auch bearbeitet.

Die laufenden Stellenbesetzungsverfahren werden wie geplant fortgeführt. Unsere aktuellen Stellenausschreibungen finden Sie hier.

Ihre Initiativbewerbung können Sie direkt auf der Homepage von Interamt.de hochladen. Sollten Sie Ihre Bewerbung auf ein konkretes Stellenangebot über die Website von interamt.de hochgeladen haben, erhalten Sie automatisch eine Eingangsbestätigung. Damit ist der Eingang Ihrer Bewerbung gesichert.

Falls Sie Ihre Bewerbung im Zeitraum vom 30.10.2023 bis zum 16.11.2023 per E-Mail an die Wallfahrtsstadt Werl geschickt haben, ist diese nicht eingegangen. In diesen Fällen nehmen Sie bitte Kontakt zu Frau Timmerberg (Tel.: 02922 800-1109 oder sophia.timmerberg@werl.de) auf.

Aufgrund der technischen Störung können aktuell keine Rechnungen per E-Mail verarbeitet werden. Bitte reichen Sie die Rechnungen postalisch in Papierform im Rathaus ein:

Rechnungsanschrift:
Wallfahrtsstadt Werl
Finanzbuchhaltung
Hedwig-Dransfeld-Straße 23-23a
59457 Werl

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte telefonisch an die entsprechenden Ansprechpersonen in den Fachabteilungen oder an die Finanzbuchhaltung (02922 800-1118).

Bei der Begleichung der Rechnungen kann es jedoch weiterhin zu Verzögerungen kommen. 
Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

Sitzungen der politischen Gremien finden wie gewohnt statt!

Die nächsten Sitzungen sind:

Umwelt- und Klimaausschuss   27.02.2024
Betriebsausschuss 05.03.2024
Planungs-/Bau-/ Stadtentwicklungsausschuss 06.03.2024
Schulausschuss 12.03.2024
Auschuss für Jugend, Familie, Kultur und Soziales 19.03.2024

 

 

Das Sozialamt ist telefonisch und persönlich zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar.

Auszahlungen von Leistungen nach dem SGB XII oder Asylbewerberleistungsgesetz finden statt, allerdings teilweise verzögert. 

Sie können Sperrmüll weiterhin wie gewohnt anmelden.

Sollten Sie weitere Fragen haben:
Christian Gorschlüter: 02922 970613 oder
Rathausinformation: 02922 8000

 

Informationen rund um den Abfallkalender erhalten Sie hier: 
ESG Soest - Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (esg-soest.de)

Abfallkalender

Ausschreibungstext

 

 

Gastronomie soll die Stadthalle Werl neu beleben

Die Stadt Werl sucht einen neuen Gastronomen für die Stadthalle. Noch bis zum 31. März 2024 können sich Interessenten bewerben.

Für die Stadthalle Werl sucht die Stadt Werl einen neuen Gastronomen, der zukünftig neben der umfangreichen gastronomischen Betreuung der Konferenz-, Veranstaltungs- und Bankettbereiche auch das integrierte Restaurant mit seinen Terrassenflächen bewirtschaftet.

Die Stadthalle Werl ist als modernes und hochwertig eingerichtetes Veranstaltungszentrum eine bedeutende Einrichtung der Wallfahrtsstadt, in der pro Jahr bis zu 180 Veranstaltungen in unterschiedlichsten Größenordnungen stattfinden. Die multifunktionalen Räume bieten Platz für bis zu 1.000 Personen und werden rund ums Jahr für Konzerte (u.a. Brings), Comedy-Veranstaltungen (u.a. Torsten Sträter), Theater und Kindertheater (u.a. Kleines Theater Bad Godesberg und Schlosstheater Neuwied), Tagungen/Seminare (u.a. Waldbauernverband NRW) und Messen (u.a. Hochzeitsmesse und Ausbildungsmesse) aber auch private Feiern intensiv genutzt.

„Die Gastronomie, die über das Foyer direkt mit dem Veranstaltungsbereich der Stadthalle verbunden ist, bietet für einen engagierten Gastronomen und Gastgeber exzellente Chancen“, erklärt Jörg Henne, Leiter Stadthallenmanagement. „Durch die Kombination aus Stadthalle und Restaurant bieten wir einem künftigen Gastronomen ein vielfältiges Aufgabenspektrum, das von der Ausrichtung der kleinen Familienfeier über die zur Umsetzung von Großveranstaltungen mit bis zu 1.000 Gästen bis hin zur Bewirtschaftung der attraktiven Gastronomie reicht“, so Jörg Henne weiter.

Mit Unterstützung des Fachbüros Volz & Partner, Experten für kommunale Gastronomie- und Hotelentwicklung, werden aktuell bereits intensive Gespräche mit Pachtinteressenten geführt. Noch ist keine Entscheidung gefallen, da die Ausschreibung noch läuft. Interessenten können sich daher noch bis zum 31. März 2024 bewerben.

Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter obigem Ausschreibungstext.

Ebenso steht Ihnen Herr Adnan Azrak, Geschäftsführer Volz & Partner, für weitere Auskünfte unter Telefon 0172 – 6860379 oder azrak@volz-partner.de zur Verfügung.

Auf die Fachverfahren der Stadtkasse können die Mitarbeitenden inzwischen auch teilweise wieder zugreifen. So sind die Kontoauszüge ab dem 30.10.2023 vollständig nachgepflegt, so dass ab sofort wieder reguläre Abbuchungen möglich sind. 

Für den Bereich der Offenen Ganztagsschule (OGS) und die Musikschule sowie die Gewerbesteuern wurden die ersten Abbuchungsläufe bereits auf den Weg gebracht, die Belastungen der entsprechenden Konten erfolgen im Laufe der 2. Kalenderwoche (ab dem 08.01.2024). Die Zahlungspflichtigen werden gebeten, für eine entsprechende Kontodeckung zu sorgen, um unnötige Rücklastschriften zu vermeiden. Die Zahler, die die fälligen Beträge bereits selbst überwiesen haben, müssen keine erneute Abbuchung befürchten, da sämtliche Zahlungseingänge ab dem 30.10.2023 ihrem Konto bei der Stadtkasse Werl gutgeschrieben sind.
Der Abbuchungslauf der im November 2023 fälligen Grundbesitzabgaben ist für die 3. Kalenderwoche (ab dem 15.01.2024) geplant. Auch hier der Hinweis an die Zahlungspflichtigen, die Gelder auf den Konten bereitzuhalten.

Es wird erwartet, dass die Abbuchungen zum nächsten Hebetermin am 01.03.2024 termingerecht erfolgen. 

Das Standesamt kann ohne größere Beeinträchtigungen alle Dienstleistungen wieder erbringen und ist zu den üblichen Öffnungszeiten zu erreichen. 

Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass die Fachverfahren in beiden Bereichen aktuell längere Verarbeitungszeiten in einzelnen Vorgängen benötigen und sich ggfs. Wartezeiten ergeben können.  

Sie erreichen das Standesamt per Mail unter standesamt@werl.de

Anträge auf verkehrsrechtliche Anordnungen oder Sondernutzungen können persönlich, postalisch oder per Fax (02922 800-3298) eingereicht werden und werden bearbeitet.

Was bedeutet der Cyberangriff für die Verwaltung?
Die telefonische Erreichbarkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Werl ist gewährleistet. Eine Kommunikation per E-Mail ist wieder möglich. Außerdem stehen einige Verwaltungsleistungen weiterhin nur eingeschränkt oder gar nicht zur Verfügung.

Wie kann ich die Verwaltung meiner Stadt jetzt erreichen? Wo erhalte ich Updates und neue Informationen?
Auf dieser Notfall-Website erhalten Sie eine Übersicht der aktuellen Informationen. Außerdem halten wir Sie über die lokale Presse, das Lokalradio sowie unseren Facebook-Account „Wallfahrtsstadt Werl“ auf dem Laufenden.

Kann ich mich mit meinem Anliegen an die Verwaltung wenden?
Wir empfehlen Ihnen, dass Sie den telefonischen Kontakt zu unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern suchen. Die Beschäftigten erteilen Ihnen gern weitere Auskünfte wie Sie weiter vorgehen und welche Dienstleistungen erbracht werden können.

Wann ist mit einem „Normal-Betrieb“ zu rechnen?
Der Zeitpunkt, ab wann ein Normalbetrieb läuft, ist derzeit nicht absehbar. Die Südwestfalen-IT hat bereits am 02.11.2023 einen Behelfe-Koordinator eingesetzt, der mit Hochdruck daran arbeitet, den betroffenen Kommunen in der Zwischenzeit trotzdem zu ermöglichen, den Bürgerinnen und Bürgern wesentliche öffentliche Dienstleistungen anbieten zu können. Auch die Mitarbeitenden der Wallfahrtsstadt Werl arbeiten derzeit an Umgehungslösungen, um Leistungen auf analogem Wege rechtssicher anbieten zu können.

Um schrittweise wieder in den Normal-Betrieb zu kommen, hat die Südwestfalen-IT eine Prioritätenliste an Fachverfahren in enger Abstimmung mit den Vertretern von Kreisen und Kommunen erarbeitet. Die Fachverfahren, die in diesem Prozess priorisiert bearbeitet werden, sollen es dann den Kommunen z.B. wieder ermöglichen, Geburten und Sterbefälle zu registrieren, Eheschließungen anzumelden, sie zur Haushaltsplanung und Budgetierung zu befähigen, die KFZ-Zulassung und Führerschein-Ausgabe zu ermöglichen, Asylanträge zu bearbeiten sowie Aufenthaltstitel und Arbeitserlaubnisse auszustellen.

Sind meine persönlichen Daten sicher? Wurden persönliche Daten gestohlen?
Alle Teams arbeiten mit Hochdruck daran, den erfolgten Angriff, die Vorgehensweise und den Schaden besser zu verstehen und einzuschätzen. Nach aktuellem Kenntnisstand kann ein Abfluss von Daten nicht ausgeschlossen werden. Eine abschließende Einschätzung der IT-Experten steht noch aus.

Wir sind uns bewusst, dass die aktuelle Situation äußerst ärgerlich ist, Sie direkt betrifft und Ihren Alltag stark beeinträchtigen kann. Wir bedauern den Systemausfall sehr.

Was kann ich tun, um mich jetzt besser zu schützen?
Generell empfehlen wir in der aktuellen Situation, sich in allen Online-Umgebungen aktuell sehr vorsichtig zu verhalten und folgende Empfehlungen des BSI (Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik) zu beachten:
- Nutzen Sie komplizierte Passwörter und, wo möglich, eine Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA), um Ihre Daten z.B. bei Online-Zahlungsdiensten zusätzlich abzusichern.
- Halten Sie ihr Betriebssystem und die Softwareanwendungen sowie den Virenschutz auf dem aktuellsten Stand.
- Seien Sie wachsam beim Öffnen von E-Mail-Anhängen, beim Anklicken von Verlinkungen sowie bei Downloads – egal, ob Sie per Mail, Social Media, Messenger-App oder SMS von unbekannten Nummern kontaktiert werden.

Umfangreiche Empfehlungen finden Sie auch auf der Webseite des BSI.

Nicht von den Ausfällen betroffen sind die Volkshochschule, die Stadtbücherei und die Musikschule.
Hier läuft der Dienst unverändert weiter. Lediglich in den Geschäftsstellen kann es zu Beeinträchtigungen kommen.